Zum Hauptinhalt

Literarischer Spaziergang durch Düsseldorf

Literarischer Spaziergang durch Düsseldorf
15.08.2020 | 12:00 Uhr
Treffpunktbekanntgabe nach Anmeldung
Teilnahmegebühr: 10€

Eine Tour auf den Spuren der Düsseldorfer Autor*innen und zu literarischen Schauplätzen

Christian Dietrich Grabbe wohnte - und trank – in den engen Gassen der Altstadt, Heinrich Spoerl wurde von seiner eigenen Schulzeit in der Oberrealschule am Fürstenwall zu seinem Roman „Die Feuerzangenbowle“ inspiriert, Clara Viebig beschrieb in ihren Romanen und Erinnerungen lebendig das Leben im Düsseldorf des 19. Jahrhunderts, Günter Grass jazzte im „Cikos“ und Thomas Kling verewigte in seinen Gedichten die legendäre Künstlerszene im „Ratinger Hof“. In Düsseldorf gab und gibt es eine lebendige Literaturszene, und die Stadt wurde und wird immer wieder Schauplatz vieler – auch zeitgenössischer – Texte auswärtiger und hier lebender Autor*innen: Fontanes „Effi Briest“, Uwe Johnsons „Jahrestage“, Hans Pleschinskis „Königsallee“ oder die Krimis, die Horst Eckhard, Sabine Klewe und viele andere in der Landeshauptstadt angesiedelt haben, sind nur ganz wenige Beispiele, in denen Düsseldorf zur Bühne des Geschehens wird.

Teilen auf:

Facebook Twitter WhatsApp
Corona Icon

Corona und Heimatsommer. Wie geht das?

Alle Veranstaltungen des Heimatsommers unterliegen einem Hygienekonzept, um COVID-19-Ansteckungen zu vermeiden.

Infos für Bürger*innenCorona-Infoportal