Zum Hauptinhalt

Abdelkader Benali: "Henri Matisse in Tanger"

Im Rahmen von: Literarischer Sommer

Abdelkader Benali:
18.08.2020 | 19:00 Uhr
Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf
10€/8€
Veranstalter: Literarischer-Sommer

Sehnsucht nach dem Licht und den Farben eines faszinierenden Ortes

Autoren wie Serge Gainsbourg oder Paul Bowles haben die chaotische, berüchtigte Hafenstadt Tanger zum literarischen Mythos werden lassen. Auch viele Maler zog es, fasziniert von dem besonderes Licht, nach Nordafrika: Bekannt ist die Reise von Paul Klee und August Macke nach Tunis; im marokkanischen Tanger schuf der französische Maler Henri Matisse einige seiner schönsten Gemälde. 1998 hält sich der niederländische Autor Abdelkader Benali erstmals in Tanger auf und muss sein 1001-Nacht-Bild vom Orient kräftig korrigieren. Benali überblendet seine eigenen Eindrücke mit denen des Malers. Wie Farben in einem Gemälde verschwimmen Vergangenheit und Gegenwart in dem poetischen Reisebericht ineinander, der eine große Sehnsucht hinterlässt nach Marokko und Tanger, nach dem Licht und den Farben dieses faszinierenden Ortes.

Übersetzung: Gregor Seferens

Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW

Teilen auf:

Facebook Twitter WhatsApp
Corona Icon

Corona und Heimatsommer. Wie geht das?

Alle Veranstaltungen des Heimatsommers unterliegen einem Hygienekonzept, um COVID-19-Ansteckungen zu vermeiden.

Infos für Bürger*innenCorona-Infoportal